An den Sportanlagen 1, 02699 Königswartha | Tel: 035931 - 16523

Das Inter­view mit dem Mann­schafts­lei­ter der
1. Män­ner — Mann­schaft Georg Paschke

Fra­ge:
Georg, du bist seit nun mehr 5 Jah­ren Mann­schafts­lei­ter der 1. Män­ner Mann­schaft. Wie hat sich dei­ne Sicht­wei­se, in der Zeit, auf die Spie­ler ver­än­dert?
Ant­wort:
Am Anfang waren wir gera­de Mal 6 Leu­te, da hat­te man kei­ne Sicht­wei­se, son­dern muss­te mit den Spie­lern arbei­ten die man hat­te. Heu­te sieht, dass zumin­dest bei uns in Königs­war­tha schon anders aus. Wir haben reich­lich Jugend und kön­nen gezielt nach dem Leis­tungs­prin­zip gehen. Mei­ne Sicht­wei­se auf die Spie­ler ist völ­lig klar, sie sind mitt­ler­wei­le eine Art zwei­te Fami­lie und die bes­ten Freun­de die man haben kann. Nichts des­to trotz, wer­den immer die aktu­ell bes­ten 6 Spie­ler auf­ge­stellt um ihre Höchst­leis­tung abzu­ru­fen.
Fra­ge:
Apro­pos Höchstleistung…du hältst mit 613 den Ver­eins­re­kord, die­ser stammt aller­dings aus einem Test­spiel. Wann fällt die 600 end­lich mal in einem Punkt­spiel?
Ant­wort :
Die­se Fra­ge höre ich oft, natür­lich muss für eine 600 alles pas­sen… Tages­form, Rhyth­mus und die Bahn müs­sen es auch her­ge­ben kön­nen. In der letz­ten Sai­son hat­ten wir vie­le schwe­re Bah­nen wo eine 600 nur sehr schwer zu erspie­len war. Den­noch bin ich opti­mis­tisch die 600 auch irgend­wann im Wett­kampf kna­cken zu kön­nen… bes­ten­falls, wenn mei­ne Mann­schaft und ich sie wirk­lich brau­chen.
Fra­ge:
Wel­che Ver­än­de­run­gen hat das Kegeln in dei­nem Leben her­vor­ge­ru­fen?
Ant­wort :
Mei­ne Wochen­en­den sind rest­los aus­ge­bucht, Sams­tags spie­le ich meis­tens sel­ber und am Sonn­tag schaue ich mir des Öfte­ren die Jugend an. Als Mann­schafts­lei­ter habe ich auch gelernt Ver­ant­wor­tung für mich und ande­re zu über­neh­men. Als Mensch habe ich gelernt was es bedeu­tet in einem Team zu sein und damit auch gelernt zu gewin­nen und zu ver­lie­ren.
Fra­ge:
Auf wel­ches Ereig­nis freust du dich nächs­te Sai­son am meis­ten?
Ant­wort:
Ich freue mich am meis­ten auf das Erleb­nis OKV und im all­ge­mei­nen, dass wir end­lich wie­der im Wett­kampf Kegeln kön­nen. Die neu­en Bah­nen und Mann­schaf­ten sind durch­aus inter­es­sant.
Fra­ge:
Was willst du mit dem KSV noch errei­chen?
Ant­wort: Ich durf­te bereits in der U18 zwei Jah­re Ver­bands­li­ga spie­len. Für mich wäre es ein abso­lu­tes High­light noch ein­mal im Män­ner Bereich Ver­bands­li­ga spie­len zu kön­nen. Der Weg dort­hin ist ohne Fra­ge noch sehr weit und ver­dammt schwie­rig. Wir sind jedoch noch sehr jung und haben, wenn wir wei­ter so hart arbei­ten wie bis­her, bestimmt auch die Qua­li­tät irgend­wann auch im Män­ner Bereich Ver­bands­li­ga spie­len zu können.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner