An den Sportanlagen 1, 02699 Königswartha | Tel: 035931 - 16523

Aktu­el­les rund um das Kegeln

       Wir bei Facebook
      Wir bei Instagram

Das Inter­view mit dem Mann­schafts­lei­ter der 1. Män­ner Mann­schaft Georg Paschke.

Fra­ge:
Georg, du bist seit nun mehr 5 Jah­ren Mann­schafts­lei­ter der 1. Män­ner Mann­schaft. Wie hat sich dei­ne Sicht­wei­se, in der Zeit, auf die Spie­ler ver­än­dert?
Ant­wort:
Am Anfang waren wir gera­de Mal 6 Leu­te, da hat­te man kei­ne Sicht­wei­se, son­dern muss­te mit den Spie­lern arbei­ten die man hat­te. Heu­te sieht, dass zumin­dest bei uns in Königs­war­tha schon anders aus. Wir haben reich­lich Jugend und kön­nen gezielt nach dem Leis­tungs­prin­zip gehen. Mei­ne Sicht­wei­se auf die Spie­ler ist völ­lig klar, sie sind mitt­ler­wei­le eine Art zwei­te Fami­lie und die bes­ten Freun­de die man haben kann. Nichts des­to trotz, wer­den immer die aktu­ell bes­ten 6 Spie­ler auf­ge­stellt um ihre Höchst­leis­tung abzu­ru­fen.
Fra­ge:
Apro­pos Höchstleistung…du hältst mit 613 den Ver­eins­re­kord, die­ser stammt aller­dings aus einem Test­spiel. Wann fällt die 600 end­lich mal in einem Punkt­spiel?
Ant­wort :
Die­se Fra­ge höre ich oft, natür­lich muss für eine 600 alles pas­sen… Tages­form, Rhyth­mus und die Bahn müs­sen es auch her­ge­ben kön­nen. In der letz­ten Sai­son hat­ten wir vie­le schwe­re Bah­nen wo eine 600 nur sehr schwer zu erspie­len war. Den­noch bin ich opti­mis­tisch die 600 auch irgend­wann im Wett­kampf kna­cken zu kön­nen… bes­ten­falls, wenn mei­ne Mann­schaft und ich sie wirk­lich brau­chen.
Fra­ge:
Wel­che Ver­än­de­run­gen hat das Kegeln in dei­nem Leben her­vor­ge­ru­fen?
Ant­wort :
Mei­ne Wochen­en­den sind rest­los aus­ge­bucht, Sams­tags spie­le ich meis­tens sel­ber und am Sonn­tag schaue ich mir des Öfte­ren die Jugend an. Als Mann­schafts­lei­ter habe ich auch gelernt Ver­ant­wor­tung für mich und ande­re zu über­neh­men. Als Mensch habe ich gelernt was es bedeu­tet in einem Team zu sein und damit auch gelernt zu gewin­nen und zu ver­lie­ren.
Fra­ge:
Auf wel­ches Ereig­nis freust du dich nächs­te Sai­son am meis­ten?
Ant­wort:
Ich freue mich am meis­ten auf das Erleb­nis OKV und im all­ge­mei­nen, dass wir end­lich wie­der im Wett­kampf Kegeln kön­nen. Die neu­en Bah­nen und Mann­schaf­ten sind durch­aus inter­es­sant.
Fra­ge:
Was willst du mit dem KSV noch errei­chen?
Ant­wort: Ich durf­te bereits in der U18 zwei Jah­re Ver­bands­li­ga spie­len. Für mich wäre es ein abso­lu­tes High­light noch ein­mal im Män­ner Bereich Ver­bands­li­ga spie­len zu kön­nen. Der Weg dort­hin ist ohne Fra­ge noch sehr weit und ver­dammt schwie­rig. Wir sind jedoch noch sehr jung und haben, wenn wir wei­ter so hart arbei­ten wie bis­her, bestimmt auch die Qua­li­tät irgend­wann auch im Män­ner Bereich Ver­bands­li­ga spie­len zu können.

 

Lie­be Sport­freun­din­nen und Sportfreunde,

17.01.2021
soll­te im März, spä­tes­tens April wie­der Sport mög­lich sein, wür­den wir Ein­zel­meis­ter­schaf­ten min­des­tens bis zur OKV-EM durch­füh­ren wol­len.
Die neu­en DKB-Mar­ken müs­sen selbst­ver­ständ­lich vor­han­den sein.
Ent­spre­chen­de Infor­ma­tio­nen erfol­gen dann recht­zei­tig.
Die Start­ge­büh­ren für die neue Sai­son wer­den neu fest­ge­legt und minimiert.

 

Sai­son­ab­bruch

18.12.2020
Nun steht es fest, der DKBC und der KVS, haben den Abbruch der Sai­son bekannt gege­ben. Damit bricht auch der OKV die Spiel­se­rie ab.
Zu gege­be­ner Zeit, wenn der Sport­be­trieb wie­der frei­ge­ge­ben wird, wer­den wir für den OKV-Bereich geson­der­te Fest­le­gun­gen treffen.

 

Königs­wartha­er Keg­ler domi­nie­ren bei der KEM

02.03.2020

Bei den dies­jäh­ri­gen Final­läu­fen der Kreis­ein­zel­meis­ter­schaf­ten 2020 gin­gen gleich 11 Königs­wartha­er Keg­ler und Keg­le­rin­nen an den Start. Das Ergeb­nis war 7 mal Edel­me­tall in den ver­schie­de­nen Kate­go­rien. So konn­ten sich bereits am 24.01.20 Sven Peter mit Platz 1 und Jonas Scholz mit Platz 2 bei den Junio­ren U23 gegen die star­ke Kon­kur­renz durch­set­zen. Für Georg Pasch­ke reich­te es trotz sehr guten Ergeb­nis zum Platz 9.

Am Sams­tag ging dann Olaf Meiß­ner bei den Senio­ren B an den Start. Er erreich­te bei eben­so star­ker Kon­kur­renz Platz 10.

Am Sonn­tag den 26.01.20 stan­den die Damen auf den Bah­nen und konn­ten sich erfolg­reich durch­set­zen. So waren es Jose­fa Hor­nig mit Platz 2 und Lea Jean­ne Dri­mel mit Platz 3, die sich erfolg­reich bei der U14 in Sze­ne set­zen konn­ten. Auch Cla­ra Pasch­ke spiel­te ein gutes Ergeb­nis wel­ches am Ende für Platz 7 rei­chen sollte.

Bei der U18 domi­nier­te Thea-Seli­na Hor­nig die gesam­te Kon­kur­renz mit ihren 1.Platz. Kim­ber­ley Hermkes hat­te dage­gen sehr mit der Bahn zu kämp­fen und erreich­te den­noch einen guten 8.Platz.

Auch bei den Frau­en waren wir erfolg­reich und mit Nico­le Dri­mel konn­ten wir einen her­vor­ra­gen­den 2.Platz ver­zeich­nen. Zum 1.Mal in einem Fina­le stand Mar­ti­na Mauff bei den Senio­rin­nen B und konn­te sich am Ende Kreis­meis­te­rin nen­nen. Alle Plat­zier­ten sowie C.Paschke und K.Hermkes qua­li­fi­zie­ren sich mit ihren Ergeb­nis­sen für die OKV-Vor­run­den wel­che im März, April und Mai stattfinden.

Wir wün­schen allen wei­ter­hin gut Holz und drü­cken für die wei­te­ren Auf­ga­ben die Daumen.

Kreis­ein­zel­meis­ter­schaft

Das ers­te Wochen­en­de 2020 stand ganz im Zei­chen des Kegel­sports Es wur­den auf meh­re­ren Anla­gen des Krei­ses die Vor­run­den zur Kreis­ein­zel­meis­ter­schaft aus­ge­tra­gen. Für Königs­war­tha konn­ten die­ses Jahr gleich 24 akti­ve Keg­ler star­ten, davon 13 mnl. und 11 wbl.

Bei den Keg­lern lief es eher durch­wach­sen es konn­ten sich ledig­lich Georg Pasch­ke (10.Pl.) und Sven Peter (3.Pl.) und Jonas Scholz (1Pl.) bei der U23 und Olaf Meiß­ner (9.Pl.) bei den Senio­ren B für das Fina­le qualifizieren.

Anders bei den Damen des Sports, hier schaff­ten es 7 Spie­le­rin­nen ins Fina­le. Mar­ti­na Mauff (1.Pl.) bei den Senio­rin­nen B, Nico­le Dri­mel (1.Pl.) Frau­en, Thea-Seli­na Hor­nig (2.Pl.) und Kim­ber­ley Hermkes (8.Pl.) bei der U18. Dazu kommt noch unse­re U14 Mäd­chen mit: Jose­fa Hor­nig (4.Pl.), Cla­ra Pasch­ke (7.Pl.), Lea Jean­ne Dri­mel (3.Pl.).

Alles zusam­men ein gelun­ge­nes Wochen­en­de für den Königs­wartha­er Kegel­sport und freu­en uns auf die Final­läu­fe am 24./25. und 26.Januar in Baut­zen mit 11 Keg­ler und Kerg­le­rin­nen aus Königswartha.

Keg­ler aus Königs­war­tha sagen Dankeschön

Die jun­gen Keg­le­rin­nen möch­ten sich ganz herz­lich bei allen Spon­so­ren und ein­ge­gan­ge­nen Spen­den bedan­ken und kurz über die Gescheh­nis­se berich­ten. Es begann bereits Ende April als sich Nico­le Dri­mel bei den Frau­en über­ra­schend für die Deut­sche Meis­ter­schaft in Mün­chen qua­li­fi­zie­ren konn­te, sie beleg­te am Ende Platz 29 und war stolz dar­auf bei die­sem Event dabei sein zu dür­fen. Aber das Groß­ereig­nis war natür­lich die Deut­sche Meis­ter­schaft der Jugend in Lud­wigs­ha­fen-Oggers­heim mit unse­rer weib­li­chen U14-Mann­schaft. Trotz der sehr schlech­ten Orga­ni­sa­ti­on an Park­mög­lich­kei­ten vor Ort wur­de es schö­nes Pfingst­wo­chen­en­de für Keg­ler und Fans (sie­he Foto). Unse­re Keg­le­rin­nen beleg­ten am Ende einen sehr guten 9.Platz mit 1812 Kegel und auch im Ein­zel konn­te sich Königs­war­tha prä­sen­tie­ren, so erspiel­te sich Jose­fa Hor­nig den 19.Platz mit 487 Kegel und Cla­ra Pasch­ke kam sogar ins Fina­le der bes­ten 12 Keg­le­rin­nen und beleg­te zum Schluss einen her­vor­ra­gen­den 10.Platz mit 1022 Kegel. Alles in allem zwei sehr gelun­ge­ne Ereig­nis­se die ohne euch Spon­so­ren und Spen­den nie mög­lich wären, zusätz­lich möch­ten wir uns auch bei den Leh­rern und Schu­len bedan­ken die unse­re Spie­le­rin­nen vom Unter­richt frei­ge­stellt haben, allen zusam­men vie­len vie­len Dank und wie wir Keg­ler immer sagen.

Ein ganz kräf­ti­ges „ Gut Holz, Gut Holz, Gut Holz“ Olaf Zschornack

Lan­des­meis­ter­schaf­ten Sach­sen — Einzel

Nico­le Dri­mel gelingt das Unglaub­li­che und wird Drit­te! Sie qua­li­fi­ziert sich eben­so für die Deut­schen Meis­ter­schaf­ten 2019!

! Gra­tu­la­ti­on !