An den Sportanlagen 1, 02699 Königswartha | Tel: 035931 - 16523

Aktu­el­les rund um das Kegeln

       Wir bei Facebook
      Wir bei Instagram

Män­ner und Frau­en stei­gen bei­de auf!

Nach­dem bereits etwas län­ger fest­steht dass unse­re Frau­en nächs­te Sai­son in der OKV Meis­ter­li­ga ( 5. Liga) spie­len wer­den, hat es nun auch unse­re 1. Män­ner Mann­schaft geschafft. Bei­de Teams waren nach Abbruch der Hin­run­de unge­schla­gen auf Platz 1 in ihrer Liga. Bei den Frau­en war auf­grund der schon fest­ste­hen­den Mann­schafts Mel­dun­gen der Auf­stieg schon län­ger per­fekt. Unse­re Män­ner soll­ten eigent­lich im Juni noch­mal zur Rele­ga­ti­on, nun aber wur­de allen 3 Staf­fel­sie­gern der OKV Klas­sen der Auf­stieg in die OKV Liga ( 6. Liga) zuge­spro­chen. Herz­li­chen Glück­wunsch zu die­sen 2 sen­sa­tio­nel­len Erfol­gen für unse­re 2 Teams. Für die Män­ner geht es bereits am 25.06.2022 zum tra­di­tio­nel­len Som­mer­po­kal nach Groß­du­brau. Dort hat man 2019 den bis­lang letz­ten Pokal gewin­nen kön­nen und strebt nun die Titel­ver­tei­di­gung an. Bis dahin allen Gut Holz! 💚🤍🎳

Köwa Mädels auch im Fina­le mit sen­sa­tio­nel­lem Auftritt

Ges­tern Vor­mit­tag war es dann soweit, das Fina­le der Deut­schen Jugend­meis­ter­schaft stand an. Jose­fa Hor­nig war um 10 Uhr dran und zeig­te nach 2 star­ken Auf­trit­ten ( 570 im Team, 568 Ein­zel Qua­li) auch mit 540 Holz im Fina­le eine super star­ke Leis­tung. Das High­light für sie fand jedoch erst nach dem Spiel statt, als sie von der Deut­schen Natio­nal­trai­ne­rin ange­spro­chen wur­de und zu einem Lehr­gang Ende des Jah­res ein­ge­la­den wur­de ( Köwa also bald Inter­na­tio­nal? 🤔). Cla­ra Pasch­ke war um 12 Uhr 30 dran und zeig­te nach 2x 575 Holz im Team und Ein­zel Qua­li mit 529 Holz erneut eine super Leis­tung. Am Ende war der Tank jedoch bei bei­den Spie­le­rin­nen kom­plett leer. Nichts des­to trotz wur­de auch Cla­ra vom säch­si­schen Lan­des­trai­ner ange­spro­chen und für den nächs­ten Län­der­ver­gleich ein­ge­la­den. In der End­ab­rech­nung beleg­ten bei­de einen Ein­stel­li­gen Top Ten Platz. Jose­fa Hor­nig wur­de 7. Platz, Cla­ra Pasch­ke direkt dahin­ter 8. Platz. Inte­rims­coach Georg Pasch­ke nach dem Ein­zel „ Mir war wich­tig das bei­de Mädels in der Qua­li Spaß haben und das Flair noch­mal genie­ßen. Das wir natür­lich bei­de ins Fina­le und die Top Ten aus ganz Deutsch­land gebracht haben, zeigt dass wir alle einen Mega Job gemacht haben und stolz auf uns sein kön­nen. Ich bin eigent­lich ein har­ter Hund aber gera­de nach der Qua­li wo fest­stand das bei­de im Fina­le sind, muss ich geste­hen ich war den Trä­nen nah und abso­lut über­wäl­tigt von allem was dort abge­lau­fen ist. Bes­ser hät­te es für uns nicht lau­fen kön­nen und stol­zer als ich, kön­nen maxi­mal die Eltern auf die Mädels sein, sie waren in allen Wett­kämp­fen unglaub­lich.” An die­ser Stel­le ist auch die­ses Kapi­tel wie­der Geschich­te. Wir bedan­ken uns an die­ser Stel­le bei allen Trai­nern, Fans, Spon­so­ren und Spen­dern die uns auf dem Weg nach Mün­chen und bei der Umset­zung der Orga­ni­sa­ti­on unter­stützt haben. Beson­ders dan­ken wir den Baru­ther SV für die erneut sehr gute Zusam­men­ar­beit, den Fir­men Natur­stein Schramm GmbH aus Hermsdorf/ Spree und Häus­li­che Kran­ken­pfle­ge „ Schwes­ter Moni­ka ” aus Königs­war­tha für die pri­va­ten Spen­den aus eige­ner Tasche und dem Wai­ki­ki Sport fürs auf­stel­len des Spen­den­ke­gels. Gut Holz! 💚🤍

Qua­li­fi­ka­ti­on im Ein­zel lässt Köwa Fans ausrasten

Eines vor­weg.…. Wir bekom­men mor­gen ein UNFASSBARES Fina­le lie­be Fol­lower und Fans, im letz­ten Wett­kampf der dies­jäh­ri­gen Deut­schen Meis­ter­schaft bekom­men wir mor­gen tat­säch­lich bei­de Star­te­rin­nen aus Königs­war­tha zu sehen. Jose­fa Hor­nig erspiel­te sich heu­te mit erneut star­ken 568 Holz den 10. Platz, Cla­ra Pasch­ke wur­de mit 575 Holz am Ende 7. Platz. Nach­dem fest­stand das bei­de im Fina­le ste­hen, bra­chen kom­plett die Däm­me und die Are­na wur­de zum abso­lu­ten Toll­haus. Die Emo­tio­nen koch­ten über, es war ein­fach nur unglaub­lich. Damit hal­ten wir fest, dass von den bes­ten 12 Spie­le­rin­nen aus ganz Deutsch­land 2 (!!) aus dem klei­nen beschau­li­chen Königs­war­tha kom­men. Mädels, dass war heu­te ein­fach nur der Wahn­sinn. Herz­li­chen Glück­wunsch zu die­ser super tol­len Leis­tung wir sind sooooo stolz auf euch! Herz­li­chen Glück­wunsch auch an Char­ly­ne Stil­ler vom SSV Stahl Riet­schen. Sie konn­te sich in der U14 weib­lich eben­falls fürs Fina­le qualifizieren.
Bis mor­gen und Gut Holz Mädels 💚🤍🎳

Platz 5 bei den Deut­schen Meis­ter­schaf­ten für Cla­ra Pasch­ke und Jose­fa Hor­nig im Team

Heu­te mor­gen war es nun also soweit, die Deut­sche Jugend­meis­ter­schaft soll­te für unse­re 2 Mädels begin­nen. Inte­rims­coach Georg Pasch­ke sag­te kurz vor Beginn „ Allein hier zu sein ist schon groß­ar­tig. Die 2 Mädels sol­len das Flair genie­ßen und ihr bes­tes geben, sie haben sich die Teil­nah­me durch star­ke und kon­stan­te Leis­tun­gen reg­lich ver­dient. ” Und so began­nen sie auch.…. Jose­fa Hor­nig als Start­spie­le­rin konn­te mit 570 Holz die Mann­schaft auf Platz 2 brin­gen. Neben­an konn­ten ihre Team­kam­mer­aden Jani­ne Leh­mann und Lena Hei­nisch zusam­men ins­ge­samt 533 Holz erspie­len. Man war also tat­säch­lich gut mit dabei. Cla­ra Pasch­ke konn­te im 3. Durch­gang mit 575 Holz nicht nur ihre neue per­sön­li­che Best­leis­tung auf­stel­len, son­dern das Team im Kampf um die Medail­len wei­ter im Ren­nen hal­ten. Im Schluss­durch­gang zeig­te auch Eli­na Leh­mann ein gutes Spiel und macht am Ende mit 530 Holz den Fünf­ten (!) Platz per­fekt. In der Mann­schaft Platz 5 aus ganz Deutsch­land, das ist schon eine ordent­li­che Haus­num­mer. Herz­li­chen Glück­wunsch zu die­sem tol­len Erfolg den Mädels. Mor­gen geht es dann für bei­de im Ein­zel wei­ter. Jose­fa star­tet 13 Uhr und Cla­ra 15 Uhr. Wir bit­ten zum Abschluss noch­mals um Ent­schul­di­gung, da unser ange­kün­dig­ter Live­stream lei­der auf­grund des schlech­ten Emp­fangs nicht funk­tio­niert hat. Gleich­zei­tig bedan­ken wir uns bei allen Fans die uns heu­te laut­stark unter­stützt haben oder uns auch men­tal von zu Hau­se die Dau­men gedrückt haben. Mor­gen geht es dann für uns in Grün — Weiß wei­ter. Bis dahin einen ent­spann­ten Sams­tag euch allen.
Gut Holz! 💚🤍🎳

2. Män­ner Mann­schaft holt star­ken 3. Platz beim Pokalfinale

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag fand in Berns­dorf das Fina­le des Kreis­po­kals statt. Gegen Lücker­s­dorf — Gelenau, Kraft­ver­kehr Kamenz und die SG Klein­röhrs­dorf ging es im Final Four Modus um den Pott. Mit soli­den Leis­tun­gen der Mann­schaft konn­te man am Ende den 3. Platz nach Königs­war­tha holen. Nach dem Spiel hat­ten wir kurz die Mög­lich­keit mit Mann­schafts­lei­ter Tino Rös­ler zu spre­chen „ Ziel war es heu­te nicht letz­ter zu wer­den, das haben wir geschafft. Nun steht noch des letz­te Spiel der Son­der­spiel­li­ga an und dann mit etwas Pau­se wird bereits die neue Sai­son geplant und wie­der ange­grif­fen. ” An die­ser Stel­le kann man der 2. Män­ner Mann­schaft nur gra­tu­lie­ren, die Mann­schaft ist trotz Pan­de­mie zu einer Ein­heit gewor­den und hat es schon allein des­we­gen ver­dient die­ses Fina­le spie­len zu dür­fen. Am Sams­tag geht es noch­mal zu Hau­se gegen den SV Lauß­nitz ran.
Bis dahin Gut Holz!

Unfass­ba­res Fina­le der Landeseinzelmeisterschaft

Am gest­ri­gen Sonn­tag fand noch das gro­ße Fina­le der U18 in Baruth statt. Nach­dem man bereits vor ein paar Wochen die Teil­nah­me im Team­wett­be­werb per­fekt gemacht hat, gab es nun auch die Mög­lich­keit sich fürs Ein­zel in Mün­chen zu qua­li­fi­zie­ren. Bei den Mäd­chen gab es nur 2 Tickets und es kam, wie es kom­men muss­te. Die ges­tern schwer fal­len­de Baru­ther Bahn zeig­te bis drei Durch­gän­ge vor Schluss nicht die hohen Ergeb­nis­se, die eini­ge wohl erwar­tet hat­ten. Cla­ra Pasch­ke konn­te sich dann mit star­ken 540 Holz an die Spit­ze set­zen und die Mess­lat­te sehr hoch schrau­ben. Im vor­letz­ten Durch­gang konn­te kei­ner an ihr vor­bei, was bedeu­te­te, die Medail­le war sicher, eben­so sicher war, dass min­des­tens eine Königs­wartha­er Spie­le­rin zur deut­schen Meis­ter­schaft im Ein­zel fährt, da ja im letz­ten Durch­gang noch Jose­fa Hor­nig dran war. Auch Jose­fa zeig­te ein super kon­stan­tes Spiel und zeig­te auch in schwie­ri­gen Spiel­si­tua­tio­nen Ner­ven­stär­ke. Am Ende wur­de sie mit 524 Holz tat­säch­lich zwei­te und sicher­te sich neben ihrer Mit­spie­le­rin und Freun­din das zwei­te Ticket für München.
Mädels, dass war ein­fach nur unglaub­lich und der abso­lu­te Wahn­sinn. Zwei­mal Königs­war­tha unter den bes­ten aus ganz Deutsch­land, das ist schon eine ordent­li­che Haus­num­mer. Die Wett­kämp­fe in Mün­chen fin­den am Pfingst­wo­chen­en­de statt und man wird dort wie immer zahl­reich und vor allem laut­stark in grün — weiß ver­tre­ten sein ( natür­lich auch in rot-weiß — blau), wenn es im Team­wett­be­werb unter der Baru­ther Flag­ge ran geht.
Wir sehen uns in Mün­chen und wer­den vor Ort natür­lich auch Bil­der und Impres­sio­nen pos­ten. Für alle zu Hau­se blei­ben­den wird es auch die Mög­lich­keit geben das Spiel per Live­stream zu ver­fol­gen. Den Link wer­den wir, wie auch die Start­zei­ten, recht­zei­tig hier auf der Sei­te bekannt geben.
Viel Erfolg Mädels und lasst es dort noch­mal ordent­lich krachen 🎳💚🤍💪

Bezirks Ein­zel­meis­ter­schaf­ten Män­ner und U23 mit star­ken Leistungen

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de fan­den dann die dies­jäh­ri­gen OKV Ein­zel­meis­ter­schaf­ten im Erwach­se­nen Bereich statt. Den Start mach­te am Sams­tag mor­gen Thea- Seli­na Hor­nig in der U23 weib­lich in Hei­denau. Da es nur 6 Star­te­rin­nen gab, reich­ten ihre 493 Holz am Ende zu Platz 4 und der siche­ren Qua­li­fi­ka­ti­on zum Halb­fi­na­le am Sonn­tag. Sven Peter konn­te im fer­nen Mohorn mit 522 Holz Platz 7 mar­kie­ren und schaff­te eben­falls den Sprung ins Halb­fi­na­le am Sonn­tag. Der Höhe­punkt am Sams­tag fand aller­dings in Königs­war­tha statt. Die Vor­run­de der Män­ner fand auf unse­rer Bahn statt und Georg Pasch­ke war im letz­ten Durch­gang dran. An Ende erspiel­te er star­ke 556 Holz und muss­te sich nur dem Lan­des­li­ga Spie­ler und ehe­ma­li­gen Zweit­li­ga Spie­ler Micha­el Kubitz aus Frei­tal geschla­gen geben.
Zu den Halbfinals.….
Sven Peter konn­te in sei­nem Halb­fi­na­le den Lan­des­li­ga Spie­ler Manu­el Hüb­ner aus Lücker­s­dorf — Gelenau mit 534 zu 506 Holz und 3 zu 1 Punk­ten besie­gen und zog ins Fina­le ein. Georg Pasch­ke hat­te gegen Mar­tin Prech­tel am Ende mit 527 zu 567 Holz und 2 zu 2 Punk­ten das Nach­se­hen und schied aus. Thea Hor­nig ihre Geg­ne­rin erschien lei­der nicht und so war Thea kampf­los im Finale.
Zu den Finals.…
Thea Hor­nig hat­te am heu­ti­gen Tag mit der Bahn zu kämp­fen, am Ende hol­te Sie mit 499 Holz trotz­dem die Sil­ber­me­dail­le und es gab allen Grund zu jubeln. Sven Peter ging von Anfang an Vol­le Atta­cke und brach­te das gesam­te Publi­kum zum stau­nen. 583 Holz ( Tages­best­wert) und natür­lich Gold für Königs­war­tha. Eine über­ra­gen­de Ener­gie­leis­tung vom 23 jäh­ri­gen Königs­wartha­er der damit nach sei­nen vie­len Erfol­gen bei Kreis­ein­zel­meis­ter­schaf­ten nun auch im Bezirk zum ers­ten Mal Gold holen konnte.
Herz­li­chen Glück­wunsch zu die­ser über­ra­gen­den Leis­tung. Lei­der gibt es die­ses Jahr kei­ne Lan­des­ein­zel­meis­ter­schaf­ten und damit auch kei­ne Deut­sche Meis­ter­schaft. Der Grund dürf­te ja allen bekannt sein (C****a).
Nächs­tes Jahr dann vol­le Attacke 💪🎳💚🤍

Nach­trag zu den Bezirks Ein­zel­meis­ter­schaf­ten der U18 Weib­lich 2022

Bereits am 01.05 fand in Wülknitz die dies­jäh­ri­ge OKV Ein­zel­meis­ter­schaft statt. Pan­de­mie bedingt fand nicht wie gewohnt eine Vor­run­de mit Fina­le statt, ledig­lich ein Wett­kampf mit 120 Wurf soll­te ent­schei­den. Für unse­re zwei Star­te­rin­nen eine super Mög­lich­keit, sich auf die anste­hen­den Lan­des­meis­ter­schaf­ten vor­zu­be­rei­ten und noch ein­mal eine neue Bahn ken­nen­zu­ler­nen. Jose­fa Hor­nig star­te­te ful­mi­nant und konn­te mit 580 Holz nicht nur eine neue per­sön­li­che Best­leis­tung auf­stel­len, son­dern gewann auch Gold für Königs­war­tha! Cla­ra Pasch­ke hol­te mit 526 Holz Platz 7, war jedoch über die Schnitt­lis­te der Ver­bands­li­ga auto­ma­tisch fürs gro­ße Fina­le qualifiziert.
An die­ser Stel­le noch ein­mal herz­li­chen Glück­wunsch zur ver­dien­ten Gold­me­dail­le an Jose­fa Hornig.

Wir sind im Finale!!

Fürs Fina­le des dies­jäh­ri­gen Kreis­po­kals konn­te sich am Sams­tag die 2. Män­ner Mann­schaft qua­li­fi­zie­ren. Nach­dem man zur Halb­zeit mit 89 Holz vor­ne lag, schien alles sehr deut­lich zu wer­den. Doch bereits nach 60 Wurf im 2. Durch­gang war fast der gesam­te Vor­sprung weg. Am Ende schaff­ten es jedoch Alex­an­der Grim­mer und die Schie­mann Brü­der das Final­ti­cket zu lösen. Das Spiel hat Lust auf mehr gemacht, die Mann­schaft, getra­gen von den mit­ge­reis­ten Fans, wel­che für Heim­spiel Atmo­sphä­re sorg­ten zeig­te alles in allem einen sou­ve­rä­nen Auftritt.

Kreis­ein­zel­meis­ter­schaf­ten 2022 der Sonntag

Am Sams­tag schick­te der Königs­wartha­er SV 3 Star­ter ins Fina­le der KEM. Bereits um 8 Uhr 30 star­te­te Frie­de­mann Hor­nig in der U14. Bei sei­nen ers­ten Meis­ter­schaf­ten erreich­te er mit einer super Leis­tung im Fina­le den 11. Platz. Um 15 Uhr ging es für Georg Pasch­ke von Platz 10 aus ins Fina­le. Mit star­ken 579 Holz konn­te er die Mess­lat­te an die­sem Tag sehr hoch legen, es begann das lan­ge war­ten. Erst 2 Kugeln vor Ende ent­schied sich dann das Spiel. Mit gera­de ein­mal 8 Holz setz­te sich Georg aus­ge­rech­net gegen sei­nen ehe­ma­li­gen Team­kol­le­gen Paul Fun­ke vom Baru­ther SV durch und hol­te Gold für Königs­war­tha. In der U23 sicher­te sich Sven Peter mit Platz 5 eben­falls die Qua­li­fi­ka­ti­on für die OKV Vor­run­de. Herz­li­chen Glück­wunsch zu den tol­len Leis­tun­gen und für die nächs­te Run­de Gut Holz!

Kreis­ein­zel­meis­ter­schaf­ten 2022 der Sonntag

 Bei den Mädels am Sonn­tag hat­te der KSV ins­ge­samt 6 Star­te­rin­nen. In der U14 spiel­ten Yuna Sebas­ti­an bei ihren ers­ten Ein­zel­meis­ter­schaf­ten ins­ge­samt 372 Holz (Platz 12) und ihre Schwes­ter Ayleen Sebas­ti­an 418 Holz (Platz 7). Lei­der reich­te es für bei­de nicht zum Wei­ter­kom­men. In der U18 spiel­te The­re­sa Krahl 454 Holz (Platz 10) Cla­ra Pasch­ke 509 Holz (Platz 2) und Jose­fa Hor­nig 510 Holz ( Platz 3) konn­ten gleich 2 Medail­len für Königs­war­tha holen. Zum Abschluss gab es sogar noch eine klei­ne Tanz­ein­la­ge der Betreu­er Georg Pasch­ke und Andre­as Fun­ke. Im letz­ten Durch­gang des Tages ging Thea- Seli­na Hor­nig mit gro­ßem Vor­sprung in ihr Spiel. Sie sicher­te sich am Ende mit 522 Holz sou­ve­rän Gold. Auch hier sagen wir viel Erfolg für die nächs­ten Run­den. Am Ende des Tages gab es noch ein Foto mit allen Fans die das gan­ze Wochen­en­de für eine laut­star­ke Atmo­sphä­re gesorgt haben.

Frau­en star­ten mit MBR in die neue Saison

Beim ers­ten Spiel der neu­en Sai­son gegen Koweg Gör­litz fie­len mit Wolf­gang Peter und Jonas Kubitz gleich 2 Stamm­kräf­te aus. Mit Tino Rös­ler und Alex­an­der Grim­mer fand man jedoch guten Ersatz. Im 1. Durch­gang mach­ten es Spil­le und Tino etwas zu span­nend, konn­ten aber jedoch mit dem nöti­gen Spiel­glück bei­de ihre Punk­te holen. Im 2. Durch­gang brach­ten uns Alex und Sven dann auf die Sie­ger­stra­ße, Alex hat­te mit sei­nem Geg­ner kei­ne Pro­ble­me, Sven mach­te es zwi­schen­zeit­lich etwas span­nend, konn­te jedoch im rich­ti­gen Moment ent­we­der die 9 machen oder abräu­men. Im Schluss­durch­gang konn­ten Georg und Jonas dann den Deckel drauf machen und einen unge­fähr­de­ten Sieg mit nach Königs­war­tha brin­gen. Unser nächs­tes Spiel ist am 18.09 um 12 Uhr in Kreck­witz, dort wird es heiß her gehen, tref­fen sich doch die zwei bes­ten Teams der abge­bro­che­nen Coro­na — Saison.
Bis dahin, bleibt alle gesund und Gut Holz!

A Jugend mit soli­dem Start
Nach den erfolg­rei­chen letz­ten Jah­ren, muss­ten wir ges­tern mit eini­gen neu­en bzw. Spie­ler wel­che meh­re­re Jah­re pau­siert haben zur neu­en Sai­son antre­ten. Dabei zog es uns zum Eröff­nungs­tur­nier auf die Bah­nen des MSV Baut­zen. Am Anfang teil­ten sich Celi­ne Mie­rich und Alex­an­der Hol­lmann ( Gast­spie­ler aus Stei­nitz) je 60 Wurf. Am Ende erspiel­ten bei­de zusam­men 364 Holz. Für den Anfang ist das ein sehr gutes Ergeb­nis, wenn man bedenkt, dass Celi­ne gera­de erst ange­fan­gen hat mit der
gro­ßen Kugel zu spie­len und Alex­an­der auch noch nicht lan­ge kegelt. Wie­der­keh­rer Lucas Scholz erspiel­te sich bei sei­nem Come­back 449 Holz was für den Anfang eben­falls ein soli­des Ergeb­nis ist. Lea Dri­mel aus der U14 ( 472 Holz) und Flo­ri­an
Strauß ( 483 Holz) fan­den nach knapp einem drei­vier­tel Jahr noch nicht ganz wie gewünscht in ihr Spiel. Am Ende kön­nen wir mit dem Ergeb­nis trotz­dem zufrie­den sein, die Mann­schaft ist
noch mit­ten in der Ent­wick­lung und wird sich im Lau­fe der Sai­son sicher noch stei­gern.
Olaf Zschor­n­ack, Trai­ner der U18

 

1. Män­ner­mann­schaft star­tet mit Sieg

Beim ers­ten Spiel der neu­en Sai­son gegen Koweg Gör­litz fie­len mit Wolf­gang Peter und Jonas Kubitz gleich 2 Stamm­kräf­te aus. Mit Tino Rös­ler und Alex­an­der Grim­mer fand man jedoch guten Ersatz. Im 1. Durch­gang mach­ten es Spil­le und Tino etwas zu span­nend, konn­ten aber jedoch mit dem nöti­gen Spiel­glück bei­de ihre Punk­te holen. Im 2. Durch­gang brach­ten uns Alex und Sven dann auf die Sie­ger­stra­ße, Alex hat­te mit sei­nem Geg­ner kei­ne Pro­ble­me, Sven mach­te es zwi­schen­zeit­lich etwas span­nend, konn­te jedoch im rich­ti­gen Moment ent­we­der die 9 machen oder abräu­men. Im Schluss­durch­gang konn­ten Georg und Jonas dann den Deckel drauf machen und einen unge­fähr­de­ten Sieg mit nach Königs­war­tha brin­gen. Unser nächs­tes Spiel ist am 18.09 um 12 Uhr in Kreck­witz, dort wird es heiß her gehen, tref­fen sich doch die zwei bes­ten Teams der abge­bro­che­nen Coro­na — Saison.
Bis dahin, bleibt alle gesund und Gut Holz!

 

Test­spiel 

Beim zwei­ten Spiel am Sams­tag im Riet­schen stell­ten wir eine gemisch­te Mann­schaft aus Frau­en, 2. Män­ner Mann­schaft und A- Jugend. Es soll­te das Spiel der per­sön­li­chen Best­leis­tun­gen wer­den. Im 1. Durch­gang spiel­te Tino Rös­ler von der 2. Män­ner Mann­schaft 560 Holz ( per­sön­li­che Best­leis­tung) und Fabi­an Frank lei­der nur 292 Holz. Im zwei­ten Durch­gang konn­ten Cla­ra Pasch­ke mit 527 Holz und Jose­fa Hor­nig mit 565 Holz ( per­sön­li­che Best­leis­tung) eben­falls sehr über­zeu­gen. Auch im letz­ten Durch­gang des Tages fie­len noch super Ergeb­nis­se. Thea- Seli­na Hor­nig kam auf 546 Holz und Lucas Scholz, der nach meh­re­ren Jah­ren Pau­se wie­der ange­fan­gen hat zu Kegeln, konn­te mit 528 Holz ( per­sön­li­che Best­leis­tung) sehr über­zeu­gen. Alles in allem eine rund­um gelun­ge­ne Ver­an­stal­tung, wel­che Lust auf mehr macht.
Bis bald und Gut Holz.

 

Test­spiel der Männer

Die ers­te Män­ner Mann­schaft gewinnt ihr ers­tes Spiel der Vor­be­rei­tung mit 6 zu 2 und 103 Holz Vor­sprung. Erwäh­nen muss man hier­bei, dass mit Georg Schie­mann aus der 2. Män­ner Mann­schaft spon­tan für den kran­ken Wol­le Peter ein­sprang und Flo­ri­an Strauß aus der U18 aus­half. Super Leis­tung Män­ner die Sai­son könn­te eigent­lich schon losgehen

 

Das Inter­view mit dem Mann­schafts­lei­ter der 1. Män­ner Mann­schaft Georg Paschke.

Fra­ge:
Georg, du bist seit nun mehr 5 Jah­ren Mann­schafts­lei­ter der 1. Män­ner Mann­schaft. Wie hat sich dei­ne Sicht­wei­se, in der Zeit, auf die Spie­ler ver­än­dert?
Ant­wort:
Am Anfang waren wir gera­de Mal 6 Leu­te, da hat­te man kei­ne Sicht­wei­se, son­dern muss­te mit den Spie­lern arbei­ten die man hat­te. Heu­te sieht, dass zumin­dest bei uns in Königs­war­tha schon anders aus. Wir haben reich­lich Jugend und kön­nen gezielt nach dem Leis­tungs­prin­zip gehen. Mei­ne Sicht­wei­se auf die Spie­ler ist völ­lig klar, sie sind mitt­ler­wei­le eine Art zwei­te Fami­lie und die bes­ten Freun­de die man haben kann. Nichts des­to trotz, wer­den immer die aktu­ell bes­ten 6 Spie­ler auf­ge­stellt um ihre Höchst­leis­tung abzu­ru­fen.
Fra­ge:
Apro­pos Höchstleistung…du hältst mit 613 den Ver­eins­re­kord, die­ser stammt aller­dings aus einem Test­spiel. Wann fällt die 600 end­lich mal in einem Punkt­spiel?
Ant­wort :
Die­se Fra­ge höre ich oft, natür­lich muss für eine 600 alles pas­sen… Tages­form, Rhyth­mus und die Bahn müs­sen es auch her­ge­ben kön­nen. In der letz­ten Sai­son hat­ten wir vie­le schwe­re Bah­nen wo eine 600 nur sehr schwer zu erspie­len war. Den­noch bin ich opti­mis­tisch die 600 auch irgend­wann im Wett­kampf kna­cken zu kön­nen… bes­ten­falls, wenn mei­ne Mann­schaft und ich sie wirk­lich brau­chen.
Fra­ge:
Wel­che Ver­än­de­run­gen hat das Kegeln in dei­nem Leben her­vor­ge­ru­fen?
Ant­wort :
Mei­ne Wochen­en­den sind rest­los aus­ge­bucht, Sams­tags spie­le ich meis­tens sel­ber und am Sonn­tag schaue ich mir des Öfte­ren die Jugend an. Als Mann­schafts­lei­ter habe ich auch gelernt Ver­ant­wor­tung für mich und ande­re zu über­neh­men. Als Mensch habe ich gelernt was es bedeu­tet in einem Team zu sein und damit auch gelernt zu gewin­nen und zu ver­lie­ren.
Fra­ge:
Auf wel­ches Ereig­nis freust du dich nächs­te Sai­son am meis­ten?
Ant­wort:
Ich freue mich am meis­ten auf das Erleb­nis OKV und im all­ge­mei­nen, dass wir end­lich wie­der im Wett­kampf Kegeln kön­nen. Die neu­en Bah­nen und Mann­schaf­ten sind durch­aus inter­es­sant.
Fra­ge:
Was willst du mit dem KSV noch errei­chen?
Ant­wort: Ich durf­te bereits in der U18 zwei Jah­re Ver­bands­li­ga spie­len. Für mich wäre es ein abso­lu­tes High­light noch ein­mal im Män­ner Bereich Ver­bands­li­ga spie­len zu kön­nen. Der Weg dort­hin ist ohne Fra­ge noch sehr weit und ver­dammt schwie­rig. Wir sind jedoch noch sehr jung und haben, wenn wir wei­ter so hart arbei­ten wie bis­her, bestimmt auch die Qua­li­tät irgend­wann auch im Män­ner Bereich Ver­bands­li­ga spie­len zu können.

 

Lie­be Sport­freun­din­nen und Sportfreunde,

17.01.2021
soll­te im März, spä­tes­tens April wie­der Sport mög­lich sein, wür­den wir Ein­zel­meis­ter­schaf­ten min­des­tens bis zur OKV-EM durch­füh­ren wol­len.
Die neu­en DKB-Mar­ken müs­sen selbst­ver­ständ­lich vor­han­den sein.
Ent­spre­chen­de Infor­ma­tio­nen erfol­gen dann recht­zei­tig.
Die Start­ge­büh­ren für die neue Sai­son wer­den neu fest­ge­legt und minimiert.

 

Sai­son­ab­bruch

18.12.2020
Nun steht es fest, der DKBC und der KVS, haben den Abbruch der Sai­son bekannt gege­ben. Damit bricht auch der OKV die Spiel­se­rie ab.
Zu gege­be­ner Zeit, wenn der Sport­be­trieb wie­der frei­ge­ge­ben wird, wer­den wir für den OKV-Bereich geson­der­te Fest­le­gun­gen treffen.

 

Königs­wartha­er Keg­ler domi­nie­ren bei der KEM

02.03.2020

Bei den dies­jäh­ri­gen Final­läu­fen der Kreis­ein­zel­meis­ter­schaf­ten 2020 gin­gen gleich 11 Königs­wartha­er Keg­ler und Keg­le­rin­nen an den Start. Das Ergeb­nis war 7 mal Edel­me­tall in den ver­schie­de­nen Kate­go­rien. So konn­ten sich bereits am 24.01.20 Sven Peter mit Platz 1 und Jonas Scholz mit Platz 2 bei den Junio­ren U23 gegen die star­ke Kon­kur­renz durch­set­zen. Für Georg Pasch­ke reich­te es trotz sehr guten Ergeb­nis zum Platz 9.

Am Sams­tag ging dann Olaf Meiß­ner bei den Senio­ren B an den Start. Er erreich­te bei eben­so star­ker Kon­kur­renz Platz 10.

Am Sonn­tag den 26.01.20 stan­den die Damen auf den Bah­nen und konn­ten sich erfolg­reich durch­set­zen. So waren es Jose­fa Hor­nig mit Platz 2 und Lea Jean­ne Dri­mel mit Platz 3, die sich erfolg­reich bei der U14 in Sze­ne set­zen konn­ten. Auch Cla­ra Pasch­ke spiel­te ein gutes Ergeb­nis wel­ches am Ende für Platz 7 rei­chen sollte.

Bei der U18 domi­nier­te Thea-Seli­na Hor­nig die gesam­te Kon­kur­renz mit ihren 1.Platz. Kim­ber­ley Hermkes hat­te dage­gen sehr mit der Bahn zu kämp­fen und erreich­te den­noch einen guten 8.Platz.

Auch bei den Frau­en waren wir erfolg­reich und mit Nico­le Dri­mel konn­ten wir einen her­vor­ra­gen­den 2.Platz ver­zeich­nen. Zum 1.Mal in einem Fina­le stand Mar­ti­na Mauff bei den Senio­rin­nen B und konn­te sich am Ende Kreis­meis­te­rin nen­nen. Alle Plat­zier­ten sowie C.Paschke und K.Hermkes qua­li­fi­zie­ren sich mit ihren Ergeb­nis­sen für die OKV-Vor­run­den wel­che im März, April und Mai stattfinden.

Wir wün­schen allen wei­ter­hin gut Holz und drü­cken für die wei­te­ren Auf­ga­ben die Daumen.

Kreis­ein­zel­meis­ter­schaft

Das ers­te Wochen­en­de 2020 stand ganz im Zei­chen des Kegel­sports Es wur­den auf meh­re­ren Anla­gen des Krei­ses die Vor­run­den zur Kreis­ein­zel­meis­ter­schaft aus­ge­tra­gen. Für Königs­war­tha konn­ten die­ses Jahr gleich 24 akti­ve Keg­ler star­ten, davon 13 mnl. und 11 wbl.

Bei den Keg­lern lief es eher durch­wach­sen es konn­ten sich ledig­lich Georg Pasch­ke (10.Pl.) und Sven Peter (3.Pl.) und Jonas Scholz (1Pl.) bei der U23 und Olaf Meiß­ner (9.Pl.) bei den Senio­ren B für das Fina­le qualifizieren.

Anders bei den Damen des Sports, hier schaff­ten es 7 Spie­le­rin­nen ins Fina­le. Mar­ti­na Mauff (1.Pl.) bei den Senio­rin­nen B, Nico­le Dri­mel (1.Pl.) Frau­en, Thea-Seli­na Hor­nig (2.Pl.) und Kim­ber­ley Hermkes (8.Pl.) bei der U18. Dazu kommt noch unse­re U14 Mäd­chen mit: Jose­fa Hor­nig (4.Pl.), Cla­ra Pasch­ke (7.Pl.), Lea Jean­ne Dri­mel (3.Pl.).

Alles zusam­men ein gelun­ge­nes Wochen­en­de für den Königs­wartha­er Kegel­sport und freu­en uns auf die Final­läu­fe am 24./25. und 26.Januar in Baut­zen mit 11 Keg­ler und Kerg­le­rin­nen aus Königswartha.

Keg­ler aus Königs­war­tha sagen Dankeschön

Die jun­gen Keg­le­rin­nen möch­ten sich ganz herz­lich bei allen Spon­so­ren und ein­ge­gan­ge­nen Spen­den bedan­ken und kurz über die Gescheh­nis­se berich­ten. Es begann bereits Ende April als sich Nico­le Dri­mel bei den Frau­en über­ra­schend für die Deut­sche Meis­ter­schaft in Mün­chen qua­li­fi­zie­ren konn­te, sie beleg­te am Ende Platz 29 und war stolz dar­auf bei die­sem Event dabei sein zu dür­fen. Aber das Groß­ereig­nis war natür­lich die Deut­sche Meis­ter­schaft der Jugend in Lud­wigs­ha­fen-Oggers­heim mit unse­rer weib­li­chen U14-Mann­schaft. Trotz der sehr schlech­ten Orga­ni­sa­ti­on an Park­mög­lich­kei­ten vor Ort wur­de es schö­nes Pfingst­wo­chen­en­de für Keg­ler und Fans (sie­he Foto). Unse­re Keg­le­rin­nen beleg­ten am Ende einen sehr guten 9.Platz mit 1812 Kegel und auch im Ein­zel konn­te sich Königs­war­tha prä­sen­tie­ren, so erspiel­te sich Jose­fa Hor­nig den 19.Platz mit 487 Kegel und Cla­ra Pasch­ke kam sogar ins Fina­le der bes­ten 12 Keg­le­rin­nen und beleg­te zum Schluss einen her­vor­ra­gen­den 10.Platz mit 1022 Kegel. Alles in allem zwei sehr gelun­ge­ne Ereig­nis­se die ohne euch Spon­so­ren und Spen­den nie mög­lich wären, zusätz­lich möch­ten wir uns auch bei den Leh­rern und Schu­len bedan­ken die unse­re Spie­le­rin­nen vom Unter­richt frei­ge­stellt haben, allen zusam­men vie­len vie­len Dank und wie wir Keg­ler immer sagen.

Ein ganz kräf­ti­ges „ Gut Holz, Gut Holz, Gut Holz“ Olaf Zschornack

Lan­des­meis­ter­schaf­ten Sach­sen — Einzel

Nico­le Dri­mel gelingt das Unglaub­li­che und wird Drit­te! Sie qua­li­fi­ziert sich eben­so für die Deut­schen Meis­ter­schaf­ten 2019!

! Gra­tu­la­ti­on !

Cookie Consent mit Real Cookie Banner